08.10. bis 10.10.2010

KUNST HÄLT EINZUG

Unter dem Titel NEUE BEWIRTSCHAFTUNG läuft eine Art Experiment der Magistrale. Bei diesem soll erprobt werden, was der richtige Ort für den Kurzfilm ist. Viele Geschäfte der Potsdamer Straße machen mit und lassen sich für ein Wochenende auf eine alternative Bewirtschaftung ein.

Freitag 8.10. von 18.00 – 21.30

ERÖFFNUNG

Potsdamer Straße 91 – soumesta Galerie

Cinema Mobile –  Nostalgie durch Kino wie vor hundert Jahren. Nostalgie geweckt durch einen handbetriebenen Stummfilmprojektors, Kinoerzähler, Live-Musik und Kostüme.

Performance von Roi Vaara – Per finnischen Aktionskünstler, der weltweit für seine humoristischen und existenzialistischen Performances bekannt ist präsentiert sich und seine Ideen.

The Film without Film – Performance vom Elektrogitarristen Jari Haanperä und Kalle Kalima, zwei Sound- und Medienkünstlern. Haanperä baut speziell für ihre gemeinsamen Kurzfilme Maschienen und Kalima ergänzt die bewegten Bilder um das Auditive.

Konzert der Pink Twins – Die beiden Profeten des finnischen Kunstvideos und Elektros legen auf.

Samstag 9.10. von 14.00 – 22.00

NEUE BEWIRTSCHAFTUNG

Potsdamer Straße

Ausstrahlung der Kurzfilme In diversen Gewerberäumen in der Potsdamer Straße werden Kurzfilme zu sehen sein, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zudem sind mehrere der Filmemacher persönlich anwesend und können so Stellung zu ihren Werken nehmen: Klaus W. Eisenlohr, Thorsten Fleisch, Veli Granö, Jari Haanperä, Marikki Hakola, Aline Helmcke, Pekka Kantonen, Cinema Mobile, Horace Ové, Antti Pussinen, Seppo Renvall, Pekka Sassi, Ira Schneider, PINK TWINS, Roi Vaara.

Sonntag 10.10. ab 12.00

DISKUSSIONSPLATTFORM

Potsdamer Straße 91 – Freies Museum

Diskussionsplattform- Am Sonntag dreht sich alles ums Thema „Der Kurzfilm in der Kunst“. Dabei können in gemütlicher Atmosphäre bei einem Café und später einem Glas Wein Fragen rund um den Film diskutiert werden.

Advertisements